dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de
E.A.Mattes Reitsport- und Lammfellprodukte
...weich, warm, natürlich!
Der Lammfellartikel-Spezialist
» zur homepage
Weidezaunprofi
Alles für Reiter und Pferd, Stall und Weide
» weitere Infos
Sie suchen ein Pferd?
Umsteigerpferd?
Sicheres S Dressurpferd?
Grand Prix Pferd?
» 0173-5444497
DressurAktuell -
reitturniere.de
Die Internetseite, die Dir das lange Suchen erspart! Reinschauen lohnt sich!
» hier gehts zur homepage
Krause -
Activomed
Wellness fürs Pferd
Innovation in Healthcare
» zur homepage
Grand Prix Pferd gesucht
Ein Grand Prix Pferd als Lehrmeister
» weiter.....
 
zurück
News vom 03.06.2014
Pferd International München 29.05.-01.06.2014: Ergebnisse –Großes Dressurfest in München Riem – WDM Titel an Ulla Salzgeber
 
Mit einem Wimpernschlag Finale holte sich Ulla Salzgeber den Gesamtsieg der World Dressage Masters, der am höchsten dotierten Dressurserie der Welt. Mit einem dritten Platz mit Herzrufs Erbe hielt sie den Schweden Patrik Kittel mit Watermill Scandic in Schacht, der in der Grand Prix Kür 7ter wurde.

Ulla Salgeber entscheidet spannendes Finale für sich

Mit 78,1 % erreicht Ulla Salzgeber den dritten Platz hinter der Siegerin Tinne Vilhelmson-Silfven, die schon in Weltmeister-
schaftsform zu sein scheint auf Don Auriello und Isabell Werth mit El Santo. Schon im Qualifikations Grand Prix der 5-Sterne Tour gab es den gleichen Einlauf in der Rangierung.
Foto (Maximilian Schreiber):
Ulla Salzgeber mit Herzrufs Erbe
bei der Überreichung des Siegerschecks


Renate Voglsang aus Bayern, erreicht mit Fabriano den 8ten Platz in der Kür, wie auch im Grand Prix, wobei die mehr als 70 % ansteigende Form in Richtung Weltreiterspiele signalisieren.

Starke Bayern im B Finale des WDM

Hinter Reitmeister Hubertus Schmidt mit Donnero belegten Stefanie Weihermüller mit Wunderkind und Matthias Kempkes mit Riccoletto die weiteren Plätze auf dem Podest im Grand Prix Spezial.

IsaBELLA Werth und BELLA Rose siegen in der 3-Sterne Tour

Zu einem Zweikampf zweier Ausnahmepferde wurde die 3-Sterne Tour in München-Riem. Mit Bella Rose von Belissimo mit Isabell Werth und Deja von Silvano mit Patrik Kittel waren zwei Aunahmetalente am Start, die in der Zukunft die internationale Dressurszene bestimmen werden. Bella Rose ging dabei als klare Punktsiegerin hervor.

Mit Ergebnissen um die 78 % in Grand Prix und Grand Prix Spezial braucht sich die erfolgreichste Dressurreiterin Deutschlands und der Welt mit Bella Rose nicht verstecken. Dass sie es doch tut - statt der 5-Sterne Tour zog sie es vor die 3-Sterne Tour zu reiten – verwundert etwas. Doch bald, spätestens auf dem Peterhof in Perl werden die Karten auf den Tisch gelegt, wenn Werth mit Bella Rose gegen Damon Hill und Desperados antreten wird.

Hubertus Schmidt trat in dieser Tour mit einem Pferd an, das bisher von Christina Boos vorgestellt wurde, mit Lobenswert und konnte sich in dem internationalen Feld mit Wertnoten über 68 % bzw. 67 % gut behaupten.

Isabell Steidle aus Baden-Württemberg belegte die Plätze 10 bzw. 13. Beste Reiterin aus Bayern wurde als 9te im Grand Prix Stefanie Weihermüller mit Wunderkind, die dann in die 5-Sterne Tour wechseln durfte und dort im B Finale den zweiten Platz belegte. Eine lohnende Sache.

Isabell Werth siegt im Dressur Derby auf St. Georg Niveau

Ein ganz spezielles Derby findet immer in München statt. Die besten vier Grand Prix Reiter aus den beiden Grand Prixs der 5-Sterne und 3-Sterne Tour bestreiten ein Derby mit Pferdewechsel auf St. Georgs Niveau mit zur Verfügung gestellten Pferden. Dabei reiten jeweils zwei Reiter auf dem selben Pferd im KO System gegeneinander. Die beiden Sieger bestreiten dann auf einem weiteren Pferd das Finale. Das Finale bestritt Isabell Werth und Patrik Kittel auf dem von Saskia Schröter zur Verfügung gestellten Pferd Loxley. Dabei siegte Isabell Werth deutlich mit 3 % Vorsprung.

Zaire und Jessica von Bredow-Werndl für das Louisdorpreis Finale qualifiziert

Mit einem zweiten Platz in der Qualifikation zum Louisdorpreis konnte sich Jessica von Bredow-Werndl mit Zaire für das Finale in Frankfurt qualifizieren. Dabei konnte sie so hoch gehandelte Pferde wie Dorothee Schneiders UllrichEquines St. Emillion und Victoria Michalkes Wasabi und Rudi Widmanns Briar Junior auf die Plätze verweisen. Nicht zu schlagen, sowohl in der Einlaufprüfung, wie auch in der Qualifikation war Real Dancer von Rubin Royal x De Niro mit Jan-Dirk Gießelmann, der beide Prüfungen gewinnen konnte. Renate Gohr-Bimmel einzige Starterin aus Baden-Württemberg erreichte mit Don Ravel im starken Feld den 9ten Platz.

Enttäuschend die Resultate aus deutscher Sicht in der U 25 Tour

Das Kür Finale bei den U 25 Reitern fand ohne deutsche Beteiligung statt, es war eine rein niederländische Angelegenheit. Es gewann Romy Peijen mit Rex. Beste deutsche Teilnehmerin im Grand Prix wurde Victoria Michalke mit Salazar als 6te, nachdem sie in der Inter II noch Dritte werden konnte. Traurig, wenn fünf niederländische Reiter an den Start gehen und nur drei Deutsche. Für die deutschen U 25 Reiter eine verpasste Gelegenheit sich international zu messen.

Starke Vorstellungen von Matthias Rath in der Burgpokal Tour

Am Ende siegte Matthias Rath mit Es Fangars Samba King, obwohl er in der Einlaufprüfung noch mit Danönchen mit mehr als 73 % Vorne lag. Victoria Michalke war wieder mal ganz knapp dran. Mit Novia in der Einlaufprüfung Dritte und in der Qualifikation 5te, zusätzlich mit Duke of Britain 8te. Auch Anja Plönzke mit Revolverheld und Hendrik Lochthowe mit Meggles Boston zeigten sich in bestechender Form und demonstrierten wie stark die bayerische Fraktion in dieser Tour war.

Dorothee Schneider dominiert mit Fackeltanz in der kleinen Tour

Mit Siegen im St. Georg und in der Inter I dominiert Dorothee Schneider mit Fackeltanz in der kleinen Tour. Bester Reiter aus Bayern wurde Walter Wadenspanner mit Percy auf dem 6ten bzw. auf dem 8ten Platz.

Dont worry - be happy Siegerin wurde Yeliz Marburg

Auf großem Parkett durften diesmal auch die Finalteilnehmer der FRB "Dont worry - be happy" Tour auftreten. Es siegte mit deutlichem Vorsprung von 6 % Yeliz Marburg auf Marburgs Fürstengold.


» Alle Ergebnisse von der Pferd International Dressur
Diese Artikel posten ... Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)
» Startseite
» Aktuelles
» Archiv
» Kontakt
» Newsletter
» Ranglisten
» 2019 - Bayern
» 2019 - Baden Württemberg
 
Copyright © 2009 ::: MACH DAMPF! Sportagentur, Management, Merchandising ::: Ehrenbergstrasse 38 ::: 78532 Tuttlingen
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
» Impressum