dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de dressuraktuell.de
E.A.Mattes Reitsport- und Lammfellprodukte
...weich, warm, natürlich!
Der Lammfellartikel-Spezialist
» zur homepage
Activomed
Wellness fürs Pferd
Innovation in Healthcare
» zur homepage
reitturniere.de
Die Internetseite, die Dir das lange Suchen erspart! Reinschauen lohnt sich!
» hier gehts zur homepage
DressurAktuell -
Sie suchen ein Pferd?
Umsteigerpferd?
Sicheres S Dressurpferd?
Grand Prix Pferd?
» 0173-5444497
Krause -
Grand Prix Pferd gesucht
Ein Grand Prix Pferd als Lehrmeister
» weiter.....
Weidezaunprofi
Alles für Reiter und Pferd, Stall und Weide
» weitere Infos
 
zurück
News vom 18.08.2019
CHI Donaueschingen 15.-18.08.2019: Ergebnisse – Benjamin Werndl zeigt mit Famoso OLD eine Weltklasseleistung
Es wurde viel diskutiert, über die Qualität der Besetzung des diesjährigen Dressurturniers in Donaueschingen, weil die ganz großen Namen fehlten. Entstanden ist die Situation deshalb, weil bei den Europameisterschaften im niederländischen Rotterdam der Grand Prix schon am kommenden Montag beginnt und der Vet-Check somit schon am heutigen Sonntag 11:00 Uhr abgehalten wurde, zu einem Zeitpunkt, wo der Grand Prix Spezial in Donaueschingen gerade in vollem Gang war.

Somit war es auch ausgeschlossen, dass die EM Reiter mit ihren Zweitpferden in Donaueschingen antreten konnten.

Alle Befürchtungen waren umsonst. In Donaueschingen traten interessante Paare an, neben aufstrebenden Nachwuchsreitern, Reiter aus z.T. exotischen, nicht affinen Dressur-Ländern, wie Indien, Korea, Griechenland und der Türkei, und es wurde gut geritten, sodass dem Publikum hochwertiger Dressursport geliefert wurde.

Höhepunkt waren die Auftritte von Benjamin Werndl mit Famoso OLD, der in dieser Performance jederzeit im deutschen Team reüssieren könnte. Mit 76 % im Grand Prix und 78 % im Spezial zeigte er absolute Weltklasse. Auf den restlichen Podest Plätzen tummelten sich zwei deutsche Nachwuchsberufsreiter, Frederic Wandres mit Westminster vom Stall Kasselmann und Matthias Bouten mit Meggle´s Boston vom Stall Meggle.

Als ein auffallendes Pferd, mit Möglichkeiten ganz nach Oben, zeigte sich Bartlgut´s Quebec mit Ulrike Prunthaller.

Der baden-württembergische Meister, Young-Shik Hwang mit Despino erreichte zwar keinen Podest Platz, schaffte aber im Spezial eine Wertnote von 70,66 %, was ihn in der Olympischen Rangliste der Asien Zone auf den vorläufig ersten Platz katapultiert und seine Olympiateilnahme 2020 in Japan sehr wahrscheinlich macht.

Hwang nutze auch die Siegerehrung nach dem Spezial dazu, das Deutsche Goldene Reitabzeichen in Empfang zu nehmen. Neben Siegen auf St. Georg Niveau - 2010 und 2014 wurde er Asienmeister – schaffte er inzwischen mit Despino weit mehr als 10 Grand Prix Platzierungen auf den Plätzen 1-5, darunter Siege bei zwei Baden-Württembergischen Meisterschaften.

Hwang der in Balingen mit seiner Familie lebt und bei Martin Schaudt in Onstmettingen seit 2009 trainiert, möchte in Tokio für Südkorea an den Start gehen.


Grand Prix Nachwuchs Touren- Sieg von Ann-Kathrin Lindner

Deutlich dominieren konnte die frisch gebackene Mannschafts Europameisterin der U 25 Reiter, Ann-Kathrin Lindner mit ihrem zweiten Pferd Flatley die Tour der U 25. Zweimal Zweite, aber mit großem Abstand, wurde Lena Gundlage mit Campino. Einmal Dritte wurde Sophia Funke mit Diamond Rex, die Tochter von Turnierdirektor Dr. Kaspar Funke. Diesen Platz erreichte der Gast aus der Schweiz, Tamara-Lucia Roos mit Amaretto in der Kür.

Nur fünf Teilnehmer nahmen an der Tour für junge Grand Prix Pferde teil. In beiden Prüfungen, Grand Prix und Inter II siegte der Hesse Thomas Wagner mit Dark Pearl OLD, gezogen und im Besitz des Baden-Württembergischen Landestrainer der Springreiter, Jürgen Kurz.

Nicole Casper qualifiziert Zalando für das Finale des Burgpokal

In der Einlaufprüfung noch Dritte, siegt Nicole Casper mit dem Zack Sohn Zalando in der Qualifikation des Nürnberger Burgpokal. Das Nachsehen hatte der wiet angereiste Bereiter des Stalls Kasselmann, Frederic Wandres mit Hot Hit, der die Einlaufprüfung gewinnen konnte, aber in der Qualifikation nur Zweiter wurde.

Auffallende Erscheinung war die erst 7 jährige Frau Holle mit Sabrina Schrödter im Sattel. Als 7 jähriges Pferd hat sie ja noch zwei Jahre Zeit um sich zu qualifizieren. Jeweils auf Podest Plätze kam Andrea Timpe mit Don Carismo von Don Crusador.

Zwei Touren bei den Dressurfreunden- Riana Mauersberger und Maren Schatz siegen

Auch bei den Dressurfreunden gab es eine Neuerung. Neben der St. Georgs Tour gab es in diesem Jahr erstmals eine Grand Prix Tour. Angedacht war diese Tour für Non-Profi-Reiter, war aber in der Ausschreibung „nur“ gegen die CDI Tour geblockt. Diesen Ausschreibungsfehler nutzte Ramona Ritzel, die einen Ausbildungsstall betreibt, um in dieser Tour zu starten.

Foto: Riana Mauersberger mit Daily Discovery bei der Siegerehrung - Dressurfreunde - mit Olympiasieger Martin Schaudt, der einen Ehrenpreis überreichte.
Es siegte aber in beiden Prüfungen eine eindeutige Amateurin, Riana Mauersberger mit Daily Discovery. Nach der Silbermedaille bei den baden-württembergischen Meisterschaften ein weiteres Highlight für ihre Saison.

Zweimal auf einem Podest Platz, als Zweiter und Dritter, konnte sich Tim Koch mit Sir Moritz in seiner alten Heimat Baden-Württemberg gut präsentieren. Dritte im Kurz Grand Prix wurde oben erwähnte Ramona Ritzel mit Superdry und den zweiten Platz in der S 09 belegte Martina Steißlinger mit Favory.

In der St. Georgs Tour der Dressurfreunde gab es kein Vorbeikommen an Maren Schatz mit Dancing Mirena, die durch diese Siege die Voraussetzung für das Goldene Reitabzeichen erreicht hat. Zu verdanken hat sie dies ihrem Pferd Dancing Mirena und damit dem Pferdebesitzer Ehepaar Krautter, die das Pferd vertrauensvoll der damals noch sehr jungen Maren zur Verfügung gestellt hat.

Ein schönes Beispiel, wie Züchter/Aufzüchter im Zusammenspiel mit Nachwuchsreiter, bei entsprechender Betreuung durch Berufsreiter erfolgreich sein können.

Podest Plätze in dieser Tour erreichten noch Chiara Rüesch mit Aron, ebenfalls eine erfolgreiche Nachwuchsreiterin, die jeweils Zweite werden konnte. Angela Kraut mit Shiraz, betreut von ihrer Schwester Nicole Hoffmeister-Kraut, baden-württembergische Wirtschaftsministerin wurde in der S 03 Dritte, der Platz, den Stefanie Witzemann mit Levinio im St. Georg erreichte.

Die Sieger der GP Prüfungen:
Grand Prix Spezial, Benjamin Werndl mit Famoso OLD, 78,021 %
Grand Prix, Benjamin Werndl mit Famoso OLD, 76,130 %
Grand Prix 8-10 jährige Pferde, Thomas Wagner mit Dark Pearl OLD, 67,217 %
Inter II, Thomas Wagner mit Dark Pearl OLD, 70,324 %
Grand Prix Kür U 25, Ann-Kathrin Lindner mit Flatley, 73,275 %
Grand Prix U 25, Ann-Kathrin Lindner mit Flatley, 72,000 %
Kurz Grand Prix Dressurfreunde, Riana Mauersberger mit Daily Discovery OLD, 69,628 %
S*** ( 09) Dressurfreunde, Riana Mauersberger mit Daily Discovery OLD, 69,561 %

Die Sieger der S Dressuren:
St. Georg Spezial Quali Burgpokal,
St. Georg Spezial, Frederic Wandres mit Hot Hit, 73,317 %
St. Georg Dressurfreunde, Maren Schatz mit Dancing Mirena, 71,132 %
S* (S 03) Dressurfreunde, Maren Schatz mit Dancing Mirena, 70,040 %
» Alle Ergebnisse von Donaueschingen
Diese Artikel posten ... Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei google+ teilen :) Link bei XING teilen :)
» Startseite
» Aktuelles
» Archiv
» Kontakt
» Newsletter
» Ranglisten
» 2019 - Bayern
» 2019 - Baden Württemberg
 
Copyright © 2009 ::: MACH DAMPF! Sportagentur, Management, Merchandising ::: Ehrenbergstrasse 38 ::: 78532 Tuttlingen
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
» Impressum